Suchformular
Unsere Position in der Kommunalpolitik

Die Herausforderungen an die Zukunft, die an unsere Gesellschaft und unsere Gemeinde gestellt werden, sind enorm. B90 / Die GRÜNEN Worpswede hat sich daher zum Ziel gesetzt, durch Engagement in der Kommunalpolitik aber auch außerhalb des Gemeinderates die Weichen für ein soziales und grünes Worpswede zu stellen.

Unsere Positionen zu den für uns wichtigen Themen findet Ihr auf dieser Seite.

Wir sind erst seit einigen Wochen am Start, Corona hat uns ausgebremst. Von daher brauchen wir Eure Hilfe und Mitarbeit.Bringt Euch in die GRÜNE Idee ein, werdet Mitglied, unterstützt unsere Kampagnen für ein nachhaltig gestaltetes Worpswede.Wir konzentrieren uns nicht nur auf die einzelnen Projekte unserer Organisation, sondern versuchen durch strategische Partnerschaften einen größeren Aktionsradius zu erzielen. Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie selbst aktiv!

Landwirtschaft geht auch nachhaltig

Weg von der Flächensubvention, hin zur Qualitätssubvention. Ein Label reicht uns nicht, wir wollen echtes Tierwohl. Faire Preise für gute Produkte, regional erzeugt, biologisch und frisch, lokal vermarktest. Bedingungsloses Grundeinkommen für kleine und mittlere Betriebe, um aus der Subventionsspirale herauszukommen.
Grüne Worpswede

Zukunft gestalten für Worpswede

Blühstreifen retten
Insektenleben!

Das Teufelsmoor, einmalige Schönheit und CO2 Speicher

In der Landwirtschaft in Deutschland kommen 1/3 der Emissionen aus Moorböden, obwohl diese nur 7,3 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche ausmachen. Mit gut 4 % der gesamten deutschen Treibhausgasemissionen sind diese entwässerten Moore somit ein Hotspot für den Klimaschutz in Deutschland. Unser Ziel: Moore vernässen Alternativen für die Landwirtschaft schaffen.
Grüne Worpswede

Zukunft gestalten für Worpswede

Moor muss nass –
Klimaschutz durch Moorschutz

Schießstand Waakhausen

Über 50 Tonnen Blei lagern im sauren Boden und vergiften das Grundwasser. Die Deponierung von Blei nach der letzten Sanierung scheint undicht. Der Betreiber möchte mit einem 22m hohen Wall aus belastetem Z2 Material das Blei auf dem Anwesen vergraben und die Schusszahlen erhöhen. Wir setzen uns für eine fachgerechte Entsorgung des Bleis und einer Schließung des Sportschützenbetriebes ein.
Grüne Worpswede