Suchformular

Grünes Forum

Schießstand Waakhausen

Grünes Forum: Schiessstand Waakhausen

Grünes Forum Schießstand Waakhausen

Die Situation um den Schiessplatz in Waakhausen eskaliert immer weiter. Im Grünen Forum Schießstand Waakhausen haben wir die Lage diskutiert und die Fakten zusammengetragen, wie nach unserer Beurteilung der aktuellen Lage und den geltenden Verordnungen, der weitere Fortgang in Waakhausen sein sollte.

Der Gutachter wird am 3.11.2020 seine Zwischenergebnisse präsentieren. Der Prüfumfang wurde durch die BIOS kritisch begleitet und für ausreichend betrachtet, um insbesondere die Schadensbelastung in den vorher durch BI, Grüne und weitere Beteiligte aufgezeigten Bereichen zu überprüfen. Ebenso soll die Sicherheit und Dichtigkeit des Altwallbauwerkes geprüft werden.

Wir erwarten bis Ende 2020 ein Gutachten, welches bestätigt durch die BIOS, die Fragen um die Belastung der Flächen und die Dichtigkeit des Altwalls („Wurst“) beantworten wird!

Basierend auf dieser Belastungsermittlung kann die Sanierung angegangen werden.

Die Verantwortung dazu trägt die Gesellschaft Schießstand Waakhausen GmbH von Herr Schorner, der nach Ablehnung aller Einsprüche zum Kauf der Liegenschaften durch benachbarte Landwirte, jetzt faktisch Eigentümer ist.

Aus dem RegionalenRaumOrdungsProgramm (RROP) geht hervor, dass die Flächen nicht für Schießplätze geeignet sind. Dennoch besteht eine alte BImSch (BundesImmissionschutz) Genehmigung, die den Fortbestand des Schießplatzes in heutigem Umfang sicher stellt.

Sollten jedoch Erweiterungen geplant sein, sagen das Bauamt OHZ sowie diverse Gutachten, Verordnungen und Erlässe übereinstimmend, bis zur UmweltMinisterKonferenz (UMK), ist die Genehmigung dieser Erweiterung aus u.a. gewässerrechtlicher Genehmigung nicht darstellbar.

Wir als Grüne, gehen daher zum heutigen Zeitpunkt, unter Berücksichtigung aller vorliegenden Fakten, von einem Betrieb wie in der Vergangenheit aus, den wir auf Grund des Bestandsschutzes und der rechtlich Verankerten Bedeutung der Jäger, kritisch hinterfragen, jedoch nicht verbieten können. Dies gilt es zu akzeptieren.

Insbesondere ist die, in verschiedenen Bürger-Informationsbriefen, Presseartikeln und Sozialen Medien von verschiedenen Beteiligten, auch dem Eigentümer selbst, aufgezeigte zukünftige Erweiterung, aus unserer heutigen Sicht sehr unrealistisch und aus obigen Gründen nicht genehmigungsfähig.

Daher plädieren wir, zur Befriedung des aktuell erhitzen Miteinanders in Waakhausen und Worpswede darum, dass wir uns auf die Sanierung und Feststellung der Belastung konzentrieren. Hierbei ist es unserer Ansicht nach unerlässlich, den Altwall aus der Sanierung 2006 zu entsorgen, da er hoch toxisch ist. Auch aus der bevorstehenden Sanierung muss das kontaminierte Material abgefahren und fachgerecht entsorgt werden.

Es darf, auf Grund der Lage im Moor, keine weitere Bleieinbringung erfolgen. Bauliche Veränderungen über die Sanierung der Anlage hinaus, erzwingen eine neue Betriebsgenehmigung. Die ist auf Grund der oben genannten Unvereinbarkeit der u.a. gewässerrechtlichen Genehmigung sowie vieler anderer Verordnungen unserer Ansicht nach nicht zu erreichen! Dies gilt es auch durchzusetzen!

Eine Spekulation über die hier genannten Fakten hinaus wird nur Unruhe und weitere unsägliche Aktionen provozieren und nicht zur Lösung beitragen.

Wir laden daher alle Beteiligten und Interessierten ein, gemeinsam mit uns im Grünen Forum Schießplatz Waakhausen an diesem Ziel zu arbeiten und Spekulationen keinen Nährboden zu liefern. Dieses Grüne Forum soll den Austausch von Informationen zum Schießstand und seiner Sanierung bieten und die maximale Transparenz für alle herstellen.

Moderator: Michael Sawatzki

BEITRÄGE

bschlussgutachten zur Gefährdungsabschätzung zum Schießstand Waakhausen

Abschlussgutachten zur Gefährdungsabschätzung zum Schießstand Waakhausen

2. März 2021

Das seit Langem erwartete Abschlussgutachten zur Gefährdungsabschätzung zum Schießstand Waakhausen/Worpswede wurde am 26.2.2021 veröffentlicht. Die auf über 150 Seiten aufgelisteten Kontaminationen belegen eine hoch toxische Verseuchung. Die Gutachter schlagen sogar dringend vor,...

Vorstellung Zwischenbericht Gutachten

26. Oktober 2020

Vorstellung Zwischenbericht Gutachten am 3.11.2020 Nach Klärung der Eigentümer Situation wurde an Hand von zusammengetragenen Informationen der Sachstand diskutiert und die Fragen für die Veranstaltung „Vorstellung Zwischenbericht Gutachten“ am 3.11.2020...

TERMINE

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant