Suchformular

Mitdiskutieren statt nur Zuschauen – die Grünen bringen frischen Wind in die Worpsweder Ratsdiele!

Wir wollen aktiv am politischen Geschehen teilhaben – heute als Bürger*innen und Zuschauer*innen – morgen im Rat. Nachhaltigkeit, Klimawandel, Soziale Gerechtigkeit, Verkehrswende, Naturschutz. Es sind nicht die Worte, die zählen, sondern es ist das Handeln und es sind die Taten. Darum haben wir uns in Worpswede mit mittlerweile über 40 Mitgliedern zusammengefunden, um die Zukunft unserer schönen Gemeinde in all ihren Ortschaften zu gestalten. Im März 2020 hat sich der offizielle Ortsvorstand der GRÜNEN Worpswede gegründet.

Ortsvorstand Die Grünen Worpswede
Podcast die Grüne Brille Worpswede

Die Grüne Brille Podcast

Seit Februar findet ihr hier auf der Webseite und den gängigen Portalen unseren Podcast „Die Grüne Brille – Frischer Wind für Worpswede“. Der Ortsverband der Grünen Worpswede berichtet regelmäßig über aktuelle Themen in Worpswede und umzu. Dabei beleuchten wir diese stets durch unsere grüne Brille. Mit viel Spaß und Leidenschaft sorgen wir für frischen Wind in Worpswede.

In unserer ersten Folge stellen Almut Helvogt und Michael Sawatzki den frisch gegründeten Ortsverband der Grünen Worpswede vor. Sie berichten über die Anfänge, Möglichkeiten sich selbst einzubringen, anstehende Herausforderungen und bereits verzeichnete Erfolge. Wir freuen uns auf euer Feedback.

BLOG

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Unser Vorstand hat heute das Ende der Sommerpause eingeläutet und bereitet sich auf Wahlkampf, Veranstaltungen, Stammtische und Aktionen für den Rest des Jahres vor. Ihr dürft gespannt sein.

#worpswede #diegruenen #frischerwindfürworpswede #kommunalpolitik #landkreisosterholz
... See MoreSee Less

Unser Vorstand hat heute das Ende der Sommerpause eingeläutet und bereitet sich auf Wahlkampf, Veranstaltungen, Stammtische und Aktionen für den Rest des Jahres vor. Ihr dürft gespannt sein.

#worpswede #diegruenen #frischerwindfürworpswede #kommunalpolitik #landkreisosterholz

Comment on Facebook

Auf gutes Gelingen! Wir rocken die Wahl gemeinsam!

Es war voll auf Gut Sandbeck! Gestern Abend kamen rund 80 Besucher*innen zur Diskussionsveranstaltung der Grünen Kreis- und Landtagsfraktion zum Thema Moorschutz im Teufelsmoor. Was kann der Moorschutz zum Klimaschutz beitragen? Immerhin 20.000 Hektar Hoch- und Niedermoorflächen liegen im Landkreis Osterholz, der Großteil wird davon landwirtschaftlich genutzt. Aus Sicht des Klimaschutzes sei das Teufelsmoor damit ein „Problemfall“, so beschreib es Dr. Hans-Gerhard Kulp von der Biologischen Station Osterholz. Die entwässerten Böden setzen große Mengen des Klimagases CO2 frei. Der Landkreis Osterholz sei vermutlich bundesweit der Landkreis, der hier am meisten betroffen ist.

Kreislandwirt Stephan Warnken und Landkreis-Dezernent Dominik Vinbruck sehen die Schwierigkeiten vor allem in den finanziellen Vorraussetzungen um nötige Entwicklungen voranzutreiben. Landwirtschaftliche Betriebe müssten - um durch ihre regionale Wertschöpfung weiterhin überleben zu können - finanziell abgesichert werden. Der Landkreis hingegen sieht sich nun in der Pflicht das Thema beschleunigt zu bearbeiten. Wo im November bei einer Veranstaltung in der Bötjerschen Scheune, Worpswede noch eine verhaltende Rückmeldung vom Dezernat zu hören war, möchte Vinbruck jetzt darauf drängen, dass der Landkreis Osterholz finanziell so ausgestattet wird, dass er die Koordination einer Moor-Modellregion übernehmen kann!

Die grüne Landtagsabgeordnete und agrarpolitische Sprecherin Miriam Staudte zeigte sich beeindruckt von der anpackenden Haltung im Landkreis: „Sie haben einen enormen Vorsprung gegenüber anderen Regionen.“ Staudte beschrieb die enorme klimapolitische Herausforderung: „Der Handlungsdruck ist mittlerweile so groß, dass wir jetzt anfangen müssen, gleichzeitig aber auch evaluieren müssen….“

Der Landwirt Lütjen-Wellner aus dem Teufelsmoor zeigte den Anwesenden Produkte wie Graspellets und Verbundplatten zum Bau, die eine Arbeitsgruppe der Landwirte anfertigen ließen. Torsten Milenz wieß auf den klimaschützenden Wert der Region als touristischer Anziehungspunkt durch die Kultur- und Naturlandschaft hin - oft auch als Kurzurlaubsstätte und für Nahreisen genutzt.

In der Diskussion ging es vor allem um die regionale Wertschöpfung, Nutzungsalternativen, Unterstützung durch das Land und Wassermanagement.

Eine gute Veranstaltung für ein wichtiges Thema. Danke an die Kreistagsfraktion für das Infomaterial und das leckere, nette Beisammensein am Abend!😉
... See MoreSee Less

Es war voll auf Gut Sandbeck! Gestern Abend kamen rund 80 Besucher*innen zur Diskussionsveranstaltung der Grünen Kreis- und Landtagsfraktion zum Thema Moorschutz im Teufelsmoor. Was kann der Moorschutz zum Klimaschutz beitragen? Immerhin 20.000 Hektar Hoch- und Niedermoorflächen liegen im Landkreis Osterholz, der Großteil wird davon landwirtschaftlich genutzt. Aus Sicht des Klimaschutzes sei das Teufelsmoor damit ein „Problemfall“, so beschreib es Dr. Hans-Gerhard Kulp von der Biologischen Station Osterholz. Die entwässerten Böden setzen große Mengen des Klimagases CO2 frei. Der Landkreis Osterholz sei vermutlich bundesweit der Landkreis, der hier am meisten betroffen ist.

Kreislandwirt Stephan Warnken und Landkreis-Dezernent Dominik Vinbruck sehen die Schwierigkeiten vor allem in den finanziellen Vorraussetzungen um nötige Entwicklungen voranzutreiben. Landwirtschaftliche Betriebe müssten - um durch ihre regionale Wertschöpfung weiterhin überleben zu können - finanziell abgesichert werden. Der Landkreis hingegen sieht sich nun in der Pflicht das Thema beschleunigt zu bearbeiten. Wo im November bei einer Veranstaltung in der Bötjerschen Scheune, Worpswede noch eine verhaltende Rückmeldung vom Dezernat zu hören war, möchte Vinbruck jetzt darauf drängen, dass der Landkreis Osterholz finanziell so ausgestattet wird, dass er die Koordination einer Moor-Modellregion übernehmen kann!

Die grüne Landtagsabgeordnete und agrarpolitische Sprecherin Miriam Staudte zeigte sich beeindruckt von der anpackenden Haltung im Landkreis: „Sie haben einen enormen Vorsprung gegenüber anderen Regionen.“ Staudte beschrieb die enorme klimapolitische Herausforderung: „Der Handlungsdruck ist mittlerweile so groß, dass wir jetzt anfangen müssen, gleichzeitig aber auch evaluieren müssen….“

Der Landwirt Lütjen-Wellner aus dem Teufelsmoor zeigte den Anwesenden Produkte wie Graspellets und Verbundplatten zum Bau, die eine Arbeitsgruppe der Landwirte anfertigen ließen. Torsten Milenz wieß auf den klimaschützenden Wert der Region als touristischer Anziehungspunkt durch die Kultur- und Naturlandschaft hin - oft auch als Kurzurlaubsstätte und für Nahreisen genutzt. 

In der Diskussion ging es vor allem um die regionale Wertschöpfung, Nutzungsalternativen, Unterstützung durch das Land und Wassermanagement. 

Eine gute Veranstaltung für ein wichtiges Thema. Danke an die Kreistagsfraktion für das Infomaterial und das leckere, nette Beisammensein am Abend!😉

1 month ago

Die Grünen Worpswede

Die Stühle sind gerichtet:

Der Ortsverband der GRÜNEN Worpswede lädt euch am 8. Juli 2022 ab 19 Uhr zu einem Gespräch mit dem Politiker Ralf Fücks in die Bötjersche Scheune, Worpswede. Unter dem Titel „Die Ukraine braucht die Solidarität aller Demokraten“ referiert er über die Kriegssituation mit Blick auf Europa. Ralf Fücks saß als Mitglied der Grünen ab 1985 im Bremer Stadtparlament und war ab 1991 drei Jahre lang Senator für Stadtentwicklung und Umwelt. Von 1997 bis 2017 amtierte er als Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung. Danach gründete er gemeinsam mit seiner Ehefrau Marieluise Beck die NGO Zentrum Liberale Moderne.

Fünf Wochen nach Beginn der russischen Invasion reisten beide in die Ukraine und führten dort politische Gespräche.

Der Eintritt ist frei.

#diegruenenworpswede #frischerwindfürworpswede #worpswede #diegruenen #vortrag #ukraine #ralffücks #ukrainekrieg #demokratie #niedersachsen #liberalemoderne #diskussionsrunde #eintrittfrei
... See MoreSee Less

Die Stühle sind gerichtet:

Der Ortsverband der GRÜNEN Worpswede lädt euch am 8. Juli 2022 ab 19 Uhr zu einem Gespräch mit dem Politiker Ralf Fücks in die Bötjersche Scheune, Worpswede. Unter dem Titel „Die Ukraine braucht die Solidarität aller Demokraten“ referiert er über die Kriegssituation mit Blick auf Europa. Ralf Fücks saß als Mitglied der Grünen ab 1985 im Bremer Stadtparlament und war ab 1991 drei Jahre lang Senator für Stadtentwicklung und Umwelt. Von 1997 bis 2017 amtierte er als Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung. Danach gründete er gemeinsam mit seiner Ehefrau Marieluise Beck die NGO Zentrum Liberale Moderne. 

Fünf Wochen nach Beginn der russischen Invasion reisten beide in die Ukraine und führten dort politische Gespräche.

Der Eintritt ist frei. 

#diegruenenworpswede #frischerwindfürworpswede #worpswede #diegruenen #vortrag #ukraine #ralffücks #ukrainekrieg #demokratie #niedersachsen #liberalemoderne #diskussionsrunde #eintrittfrei
Load more

Wo Grün vor Ort unterwegs ist

In unserer Terminübersicht findest Du alle politischen und sonstigen Termine der GRÜNEN Worpswede auf einen Blick.

gruene-vor-ort

Wirtschaft, Mobilität, Landwirtschaft, Soziales…

Worpswede, das Weltdorf! Aber sind wir gerüstet für die Zukunft?

Nachhaltigkeit, Klimawandel, Soziale Gerechtigkeit, Verkehrswende, Naturschutz. Es sind nicht die Worte, die zählen, sondern es ist das Handeln und es sind die Taten. Darum haben wir uns in Worpswede mit mittlerweile über 40 Mitgliedern zusammengefunden, um die Zukunft unserer schönen Gemeinde und seinen Außenbereichen zu gestalten. Im März 2020 hat sich der offizielle Ortsvorstand der GRÜNEN Worpswede gegründet.
Grüne Worpswede
Sonnenblumen

Unsere Position in der Kommunalpolitik

Die Herausforderungen an die Zukunft, die an unsere Gesellschaft und unsere Gemeinde gestellt werden, sind enorm. Die GRÜNEN Worpswede haben sich daher zum Ziel gesetzt, durch Engagement in der Kommunalpolitik aber auch außerhalb des Gemeinderates die Weichen für ein soziales und grünes Worpswede zu stellen.

Veränderung geht nur mit Euch

Der Umgang mit heutigen Herausforderungen ruft Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen auf den Plan. Menschen, die Probleme lösungsorientiert anpacken wollen und dabei auch bereit sind, Risiken einzugehen. Wir haben uns aus dem Bedürfnis gegründet, Worten Taten folgen zu lassen. Möchtest Du dabei sein? Dann schau hier!

Grüne Worpswede